Aktuelles zum Angermuseum

"Seltene Rückkehr der Kunst ins Angermuseum", Artikel in der TLZ vom vom 15. Mai 2021 Quelle: Kathleen Kröger, Thüringische Landeszeitung
Beitrag lesen

Das Angermuseum Erfurt in den Social Media

REOPENING ERFURTER MUSEEN Ab dem 8.Juni könnt ihr die meisten städtischen Museen in Erfurt wieder besuchen! Die Kunsthalle sowie die Alte Synagoge öffnen sogar mit Sonderöffnungszeiten ab dem 5. Juni ihre Türen! WAS GIBT ES ZU SEHEN? Neben den Dauerausstellungen der Häuser könnt ihr zahlreiche Sonderausstellungen besuchen. Das Stadtmuseum zeigt die Ausstellung „Wer war Johann B.? Trommsdorff und der Aufbruch in die Moderne“, im Erinnerungsort Topf & Söhne könnt ihr endlich die beiden Ausstellungen „Wohin bringt ihr uns? ‚Euthanasie‘-Verbrechen im Nationalsozialismus“ und „Èvas Apfelsuppe oder Der Duft von Heimat“ erleben und in der Alten Synagoge warten die 3 mittelalterlichen Hochzeitsringe noch bis 20. Juni auf euren Besuch. Wenn ihr die einzigartige Thüringer Orchideenlandschaft erkunden wollt, dann schaut euch unbedingt die Ausstellung „Juwelen der Natur - Orchideen in der Kulturlandschaft Thüringens“ im Naturkundemuseum an . Auch die Kunstmuseen mit Angermuseum, Kunsthalle, Galerie Waidspeicher und Schloss Molsdorf werden wieder geöffnet. Die Kunsthalle zeigt noch bis 13. Juni „Hans Christian Schink. SO WEIT. Fotografien seit 1990“. Im Schloss Molsdorf ist ab 12. Juni die Ausstellung „MIT SPATEN, CHARME UND STROHHUT - Aus dem reichen Arbeitsleben eines barocken Gartenputtos“ zu sehen. Ab kommenden Wochenende (ab 12. Juni) wird die Ausstellung „Gudrun Wiesmann: Transfer. Retrospektive“ in der Galerie Waidspeicher gezeigt. Bei einem Ausflug auf die Wasserburg Kapellendorf kann die Ausstellung "Jäger verlorener Spuren. Die Anfänge der Burg und Region Kapellendorf" besucht werden. Die Burg Gleichen lädt zum Verweilen im idyllischen Burghof ein. Das Museum muss jedoch leider noch geschlossen bleiben. Ebenfalls geschlossen bleiben vorerst das Museum für Thüringer Volkskunde, die Mikwe und die Kleine Synagoge. Sie öffnen vorraussichtlich ab dem 22.06. Die Öffnung der Museen findet unter der Maßgabe statt, dass die geltenden Schutzmaßnahmen eingehalten werden. Dazu zählen u. a. die Abstandsregeln und die Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes sowie die Kontaktnachverfolgung. Viel Spaß bei eurem Besuch! www.erfurt.de/kultur

Ab dem 8.Juni könnt ihr die meisten städtischen Museen in Erfurt wieder besuchen!Die Kunsthalle sowie die Alte Synagoge öffnen sogar mit Sonderöffnungszeiten ab dem 5. Juni ihre Türen!WAS GIBT ES ZU SEHEN?Neben den Dauerausstellungen der Häuser könnt ihr zahlreiche Sonderausstellungen besuchen. Das Stadtmuseum zeigt die Ausstellung „Wer war Johann B.? Trommsdorff und der Aufbruch in die Moderne“, im Erinnerungsort Topf&Söhne könnt ihr endlich die beiden Ausstellungen „Wohin bringt ihr uns? ‚Euthanasie‘-Verbrechen im Nationalsozialismus“ und „Èvas Apfelsuppe oder Der Duft von Heimat“ erleben und in der Alten Synagoge warten die 3 mittelalterlichen Hochzeitsringe noch bis 20. Juni auf euren Besuch. Wenn ihr die einzigartige Thüringer Orchideenlandschaft erkunden wollt, dann schaut euch unbedingt die Ausstellung „Juwelen der Natur - Orchideen in der Kulturlandschaft Thüringens“ im Naturkundemuseum an . Auch die Kunstmuseen mit Angermuseum, Kunsthalle, Galerie Waidspeicher und Schloss Molsdorf werden wieder geöffnet. Die Kunsthalle zeigt noch bis 13. Juni „Hans Christian Schink. SO WEIT. Fotografien seit 1990“. Im Schloss Molsdorf ist ab 12. Juni die Ausstellung „MIT SPATEN, CHARME UND STROHHUT - Aus dem reichen Arbeitsleben eines barocken Gartenputtos“ zu sehen. Ab kommenden Wochenende (ab 12. Juni) wird die Ausstellung „Gudrun Wiesmann: Transfer. Retrospektive“ in der Galerie Waidspeicher gezeigt.Bei einem Ausflug auf die Wasserburg Kapellendorf kann die Ausstellung "Jäger verlorener Spuren. Die Anfänge der Burg und Region Kapellendorf" besucht werden. Die Burg Gleichen lädt zum Verweilen im idyllischen Burghof ein. Das Museum muss jedoch leider noch geschlossen bleiben. Ebenfalls geschlossen bleiben vorerst das Museum für Thüringer Volkskunde, die Mikwe und die Kleine Synagoge. Sie öffnen vorraussichtlich ab dem 22.06.Die Öffnung der Museen findet unter der Maßgabe statt, dass die geltenden Schutzmaßnahmen eingehalten werden. Dazu zählen u. a. die Abstandsregeln und die Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes sowie die Kontaktnachverfolgung.Viel Spaß bei eurem Besuch!www.erfurt.de/kultur#kulturmachtauf #erfurtermuseen #reopening #erfurtkultur

KATALOG ZUR AUSSTELLUNG "BARBARA TOCH. NETZ-HAUT" ERSCHIENENZum Ende der Ausstellung „Barbara Toch. Netz-Haut“ wurde letzte Woche der druckfrische Katalog im Angermuseum Erfurt präsentiert. Dieser entstand in enger Kooperation mit dem Kunstverein Gera e.V., sowie dem Förderverein Freunde des Angermuseums e. V..Als erste Ausstellung des Angermuseums, welche aufgrund der Corona-Pandemie an keinem einzigen Tag für Interessierte geöffnet werden konnte, ist die mehrfach verlängerte Schau mit Werken der Künstlerin Barbara Toch gestern ausgelaufen. Realisiert werden konnte die Schau, welche durch Leihgaben aus Privatbesitz, aus der Kunstsammlung Gera und von der Erfurter Bildkunststiftung bereichert wurde, durch die Unterstützung des Fördervereins Freunde des Angermuseums und der Sparkasse Mittelthüringen. Präsentiert wurde eine Retrospektive aus mehreren Jahrzehnten der künstlerischen Arbeit von Barbara Toch. Die Malerin und Grafikerin zeigte alte wie neue Werke und setzte diese durch ihre Auswahl und Präsentation in Beziehung zueinander.Im Katalog führen erläuternde Texte von Claudia Tittel, Kai Uwe Schierz und Sarah Jahn in die faszinierende Kunst von Barbara Toch ein. Gezeigt werden zahlreiche ältere und neuere Serien sowie Einzelkunstwerke. Der Bildteil im Katalog will Assoziationen zwischen den Werken wecken und ist daher nicht chronologisch aufgebaut. Ein hochwertiger 5-Farben-Offsetdruck versucht, den farbintensiven und strahlenden Originalen so gut wie möglich gerecht zu werden. Gestaltet wurde der 160-seitige Katalog von Mirko Albrecht (Atelier Kerzig, Gera) in enger Abstimmung mit Barbara Toch. Erworben werden kann der Katalog für 20 € pro Exemplar ab sofort beim Kunstverein Gera e. V. sowie am Tresen des Angermuseums Erfurt, sobald dieses wieder für das Publikum zugänglich ist.Finanziell gefördert wurde der Katalog von der Sparkasse Gera-Greiz, der Stadt Gera, der @sparkasse_mittelthueringen sowie der Erfurter Bildkunststiftung....#barbaratoch #netzhaut #erfurtmuseen #museenerfurt #erfurt #erfurtcity #kunstundkultur #sonderausstellung #kunsterleben #kunsttogo #ausstellungskatalog #kunstvereingera #angermuseum #angermuseumerfurt #erfurtkultur

VIRTUAL REALITY FÜR THÜRINGER MUSEENIm Rahmen des Projektes „Virtual Reality für Thüringer Museen: Entwicklung, Leitfaden und Implementierung von Pilotanwendungen“ erarbeitet die Universität Erfurt (@unierfurt) mit der Fachhochschule Erfurt (@fherfurt) ein Instrumentarium, welches Thüringer Kultureinrichtungen zukünftig befähigen soll, eigene virtuelle Anwendungen zu erstellen. Gefördert wird das Projekt durch das Landesprogramm „ProDigital“ des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft. Einer von insgesamt fünf geplanten Prototypen entsteht derzeit in enger Kooperation mit dem Angermuseum Erfurt. Dort wird die Ausstellung „Bauhausmädels“, welche 2019 gezeigt wurde, in einem 3D-Modell rekonstruiert und digital erlebbar gemacht, indem beispielsweise die direkte Interaktion mit Exponaten implementiert wird. Wechsel- und Sonderausstellungen sollen auf diese Weise nachhaltig dokumentiert und nutzbar gemacht werden. Auch neue Nutzungsmöglichkeiten für die Vermittlung und Interaktionen mit Besucher:innen soll die neue Technik ermöglichen. Nach einer wissenschaftlichen Evaluation der Nutzungserfahrungen von Besucher:innen und der Auswertung mit den Projektbeiteiligten, sollen in einem weiteren Schritt vier weitere Prototypen entstehen. Thüringer Museen, welche regelmäßig wechselnde Ausstellungen zeigen, können sich nun für die Erstellung ihres eigenen Prototypen bewerben.Im Anschluss soll auf Basis der gemachten Erfahrungen ein Leitfaden mit einer standardisierten Vorgehensweise entstehen, wodurch die Einrichtungen selbst befähigt werden, Folgeanwendungen mithilfe der Technologie selbst zu erstellen und diese nachhaltig einzusetzen. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Website der Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Erfurt: www.uni-erfurt.de/philosophische-fakultaet ©Foto: Stadtverwaltung Erfurt @thueringende #erfurt #erfurtcity #kultur #erfurtkultur #kunstundkultur #museenthueringen #museenerfurt #vrproject #vrprojekt #virtualreality #sonderausstellung #ausstellungerfurt #angermuseum #angermuseum #digitaleausstellung #bauhausmädels

#bugaimmuseum VIELFÄLTIGE BEITRÄGE DER ERFURTER MUSEEN ERGÄNZEN DIE BUGA – ermäßigter Eintritt für BUGA-Besuchende Am Freitag wurde in Erfurt die BUGA Erfurt 2021 eröffnet. Sie verspricht bis zum 10. Oktober vielfältige kulturelle Angebote und Erlebnisse für alle Besuchenden. Auch jenseits der BUGA-Ausstellungen auf dem Petersberg und dem EGA-Park, wird es in vielen Erfurter Museen thematische Beiträge geben. So wird im Angermuseum Erfurt die Sonderausstellung „FlowerPower. Die Kunst, mit Blumen zu sprechen“ gezeigt, in der umfangreiche Blumen- und Blütendarstellungen vorgestellt und eingeordnet werden. In der Kunsthalle Erfurt beschäftigt sich die Schau „BLÜHSTREIFEN_zwischen Traum und Zaun“ mit dem Phänomen und der Veränderung von Gärten von der Frühzeit bis in die Gegenwart. Im Schlossmuseum Molsdorf lädt ein Gartenputto in „MIT SPATEN, CHARME UND STROHHUT“ ein, Wissenswertes über die barocke Gartenbaukunst in Theorie und Praxis zu erfahren. Im Stadtmuseum wird mit „Druckerlaubnis – Das grafische Gedächtnis der Stadt“ das bedeutende Werk des Erfurter Grafikers Siegfried Kraft vorgestellt, der u. a. 1966 das markante Signet der iga schuf. Die Vielfalt der heimischen Thüringer Orchideen wird in der Schau „Juwelen der Natur“ im Naturkundemuseum zu sehen sein. Darüber hinaus werden im Druckereimuseum im Benary-Speicher mehrere wichtige Zeitabschnitte der „Naturdrucke aus Erfurt“ vorgestellt und die internationale Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens Benary in der Ausstellung „Die Söhne des Löwen“ erzählt. Ergänzt werden die Beiträge zur BUGA durch Beispiele floraler Buchmalerei in „Blumen auf Pergament“ im Stadtarchiv sowie „Blumen & Vasen. Pflanzenfotografie von Katrin Benary und Privatsammlung Anne Feuchter-Schawelka“ im Museum für Thüringer Volkskunde. GOOD TO KNOW: BUGA-Dauer- und Zweitageskarteninhabenden wird für die Zeit der BUGA 2021 der ermäßigte Eintritt in alle städtische Museen und Galerien gewährt. Eine zusätzliche Ermäßigung bereits ermäßigter Museumstickets oder der Familienkarten erfolgt nicht. Derzeit sind die Erfurter Museen und Galerien leider noch geschlossen. Tagesaktuelle Informationen zu Dauer- und Sonderausstellungen finden Interessierte unter www.erfurt.de/kultur #buga2021 #buga2021erfurt #erfurtkultur #erfurtermuseen #museum

#bugaimmuseumVIELFÄLTIGE BEITRÄGE DER ERFURTER MUSEEN ERGÄNZEN DIE BUGA – ermäßigter Eintritt für BUGA-BesuchendeAm Freitag wurde in Erfurt die @buga2021 eröffnet. Sie verspricht bis zum 10. Oktober vielfältige kulturelle Angebote und Erlebnisse für alle Besuchenden. Auch jenseits der BUGA-Ausstellungen auf dem Petersberg und dem EGA-Park, wird es in vielen Erfurter Museen thematische Beiträge geben. So wird im Angermuseum Erfurt die Sonderausstellung „FlowerPower. Die Kunst, mit Blumen zu sprechen“ gezeigt, in der umfangreiche Blumen- und Blütendarstellungen vorgestellt und eingeordnet werden. In der Kunsthalle Erfurt beschäftigt sich die Schau „BLÜHSTREIFEN_zwischen Traum und Zaun“ mit dem Phänomen und der Veränderung von Gärten von der Frühzeit bis in die Gegenwart. Im Schlossmuseum Molsdorf lädt ein Gartenputto in „MIT SPATEN, CHARME UND STROHHUT“ ein, Wissenswertes über die barocke Gartenbaukunst in Theorie und Praxis zu erfahren.Im Stadtmuseum wird mit „Druckerlaubnis – Das grafische Gedächtnis der Stadt“ das bedeutende Werk des Erfurter Grafikers Siegfried Kraft vorgestellt, der u. a. 1966 das markante Signet der iga schuf. Die Vielfalt der heimischen Thüringer Orchideen wird in der Schau „Juwelen der Natur“ im Naturkundemuseum zu sehen sein. Darüber hinaus werden im Druckereimuseum im Benary-Speicher mehrere wichtige Zeitabschnitte der „Naturdrucke aus Erfurt“ vorgestellt und die internationale Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens Benary in der Ausstellung „Die Söhne des Löwen“ erzählt. Ergänzt werden die Beiträge zur BUGA durch Beispiele floraler Buchmalerei in „Blumen auf Pergament“ im Stadtarchiv sowie „Blumen & Vasen. Pflanzenfotografie von Katrin Benary und Privatsammlung Anne Feuchter-Schawelka“ im Museum für Thüringer Volkskunde. GOOD TO KNOW: BUGA-Dauer- und Zweitageskarteninhabenden wird für die Zeit der BUGA 2021 der ermäßigte Eintritt in alle städtische Museen und Galerien gewährt. Derzeit sind die Erfurter Museen und Galerien leider noch geschlossen. Tagesaktuelle Informationen zu Dauer- und Sonderausstellungen finden Interessierte unter www.erfurt.de/kultur#buga2021 #buga2021erfurt #erfurtkultur #erfurtermuseen #museum