Aktuelles zum Angermuseum

"Seltene Rückkehr der Kunst ins Angermuseum", Artikel in der TLZ vom vom 15. Mai 2021 Quelle: Kathleen Kröger, Thüringische Landeszeitung
Beitrag lesen

Ein Garten der Künste: Ausstellung im Gartenbaumuseum bis zum Ende der BUGA 2021

Vor wenigen Tagen sind acht Kunstwerke aus den Depots des Angermuseums temporär in das Deutsche Gartenbaumuseum im Egapark umgezogen. Unter dem Titel „Ein Garten der Künste“ präsentiert das Kunstmuseum der Thüringer Landeshauptstadt bis zum Ende der BUGA eine kleine Auswahl aus seinen Sammlungen. Die Schau auf dem BUGA-Gelände folgt einer Initiative des Fördervereins „Freunde des Angermuseums“.

Das Angermuseum Erfurt in den Social Media

KOSTENLOSE KUNSTPAUSE IN DER AUSSTELLUNG ZUM 18. ERFURTER SCHMUCKSYMPOSIUMDiesen Mittwoch, den 1. September um 13 Uhr wird es eine letzte kostenlose Kunstpause in der Ausstellung zum 18. @erfurter.schmucksymposium im Erfurter Angermuseum geben. Mandy Rasch, Leiterin der Erfurter Künstlerwerkstätten und selbst teilnehmende Künstlerin des Symposiums, wird durch die Ausstellung führen und ausgewählte Schmuckstücke vorstellen. Bis zum 12. September haben Interessierte noch die Möglichkeit, die Sonderausstellung im Angermuseum zu besuchen. Dieses Mal in die ständige Gemäldeausstellung integriert, bietet die Präsentation viel Potenzial für neue Verbindungen, spannende Blickbeziehungen und Diskussionen.Die Sonderausstellung ist das Ergebnis des 18. Erfurter Schmucksymposiums, welches vom 17. Juli bis 1. August 2021 in den Künstlerwerkstätten der Stadt Erfurt stattgefunden hat. Neun nationale und internationale Kunstschaffende konnten sich in dieser Zeit intensiv austauschen, neue Techniken ausprobieren und gemeinsam kreativ werden. Seit 1984 im Zweijahresrhythmus veranstaltet, ist das Erfurter Schmucksymposium eines der ältesten Schmucksymposien in Deutschland. Im Laufe seines Bestehens hat es sich international einen hervorragenden Ruf als Veranstaltung auf höchstem professionellen Niveau erworben und besitzt Modellcharakter.Weitere Informationen:www.erfurter-schmucksymposium.de...Fotos: ©Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban #schmucksymposium #erfurterschmucksymposium #erfurt #KünstlerWerkstätten #angermuseum #erfurt #erfurtcity #kunstpause #abinsmuseum #sonderausstellung #wasistlosinerfurt

KOSTENLOSE KUNSTPAUSE IN DER AUSSTELLUNG ZUM 18. ERFURTER SCHMUCKSYMPOSIUM Kommenden Mittwoch am 1. September um 13 Uhr wird es eine letzte kostenlose Kunstpause in der Ausstellung zum 18. Erfurter Schmucksymposium im Erfurter Angermuseum geben. Mandy Rasch, Leiterin der Erfurter Künstlerwerkstätten und selbst teilnehmende Künstlerin des Symposiums, wird durch die Ausstellung führen und ausgewählte Schmuckstücke vorstellen. Bis zum 12. September haben Interessierte noch die ...Möglichkeit, die Sonderausstellung im Angermuseum zu besuchen. Dieses Mal in die ständige Gemäldeausstellung integriert, bietet die Präsentation viel Potenzial für neue Verbindungen, spannende Blickbeziehungen und Diskussionen. Die Sonderausstellung ist das Ergebnis des 18. Erfurter Schmucksymposiums, welches vom 17. Juli bis 1. August 2021 in den Künstlerwerkstätten der Stadt Erfurt stattgefunden hat. Neun nationale und internationale Kunstschaffende konnten sich in dieser Zeit intensiv austauschen, neue Techniken ausprobieren und gemeinsam kreativ werden. Seit 1984 im Zweijahresrhythmus veranstaltet, ist das Erfurter Schmucksymposium eines der ältesten Schmucksymposien in Deutschland. Im Laufe seines Bestehens hat es sich international einen hervorragenden Ruf als Veranstaltung auf höchstem professionellen Niveau erworben und besitzt Modellcharakter. Weitere Informationen: www.erfurter-schmucksymposium.de . . . Fotos: ©Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban #schmucksymposium #erfurterschmucksymposium #erfurt #KünstlerWerkstätten #angermuseum #erfurt #erfurtcity #kunstpause #abinsmuseum #sonderausstellung #wasistlosinerfurt

Unsere EIN.BLICKE-Reihe geht weiter, heute und in den kommenden drei Wochen stellen wir euch weitere Museen der Stadt Erfurt sowie ausgewählte Außenstandorte vor. Eine kleine Ausnahmen machen in der Reihe die Künstlerwerkstätten der Landeshauptstadt Erfurt. Seit den 1990er Jahren sind sie feste Anlaufstelle für regionale, überregionale und internationale Künstlerinnen und Künstler. Verschiedene Werkstatträume und Brennöfen bieten viel Raum für Kreativität und Platz zum Arbeiten. Professionelle Künstler wie auch Hobbykünstlerinnen verschiedenster Bereiche können die Räume anmieten und gemeinsam ihre Ideen umsetzen. Auch die internationalen Erfurter Schmucksymposien (seit 1984) sowie die Erfurter Emailsymposien (seit 1993) finden regelmäßig vor Ort statt. Vor wenigen Tagen wurde das 18. Erfurter Schmucksymposium erst beendet. Die Arbeitsergebnisse sind noch bis zum 12. September im Angermuseum in einer Sonderausstellung zu sehen.Mit dem baldigen Umzug der Künstlerwerkstätten in die Nordhäuser Straße 81 (am Garnisonslazarett - vor der ehemaligen Zahnklink) bieten künftig frisch renovierte Räume viel Licht und Platz für Kreativität und verschiedene Workshops und bilden eine schöne Symbiose mit dem gegenüberliegenden Wächterhaus 3 und einem neu entstehenden Café nebenan.@mandy_rasch, Leiterin der Künstlerwerkstätten und selbst Künstlerin, stellt im Video die alten und neuen Räumlichkeiten sowie die vielfältigen Möglichkeiten der Werkstätten vor. Mehr Infos auf www.erfurt.de/kuenstlerwerkstaettenJeden Freitag gibt es hier einen weiteren Beitrag in der Reihe "Ein.Blicke - in die Erfurter Museen".Danke an @simon_roloff für die Produktion....#einblicke #erfurtkultur #künstlerwerkstätten #künstlerwerkstättenerfurt #emailie #kunstundkultur #erfurt #erfurterleben #schmucksymposiumerfurt #schmucksymposium2021

EIN.BLICK IN DIE KÜNSTLERWERKSTÄTTEN DER STADT ERFURT Unsere EIN.BLICKE-Reihe geht weiter, heute und in den kommenden drei Woche stellen wir euch weitere Museen der Stadt Erfurt sowie ausgewählte Außenstandorte vor. Seit den 1990er Jahren sind die Künstlerwerkstätten der Landeshauptstadt Erfurt feste Anlaufstelle für regionale, überregionale und internationale Künstlerinnen und Künstler. Verschiedene Werkstatträume und Brennöfen bieten viel Raum für Kreativität und Platz zum... Arbeiten. Professionelle Künstler wie auch Hobbykünstlerinnen verschiedenster Bereiche können die Räume anmieten und gemeinsam ihre Ideen umsetzen. Auch die internationalen Erfurter Schmucksymposien (seit 1984) sowie die Erfurter Emailsymposien (seit 1993) finden regelmäßig vor Ort statt. Vor wenigen Tagen wurde das 18. Erfurter Schmucksymposium erst beendet. Die Arbeitsergebnisse sind noch bis zum 12. September im Angermuseum in einer Sonderausstellung zu sehen. Mit dem baldigen Umzug der Künstlerwerkstätten in die Nordhäuser Straße 81 bieten künftig frisch renovierte Räume viel Licht und Platz für Kreativität und verschiedene Workshops. Mandy Rasch, Leiterin der Künstlerwerkstätten und selbst Künstlerin, stellt im Video die alten und neuen Räumlichkeiten sowie die vielfältigen Möglichkeiten der Werkstätten vor. Mehr Infos auf www.erfurt.de/kuenstlerwerkstaetten Jeden Freitag gibt es hier einen weiteren Beitrag in der Reihe "Ein.Blicke - in die Erfurter Museen". Danke an Simon Roloff für die Produktion. . . . #erfurtkultur #künstlerwerkstätten #künstlerwerkstättenerfurt #kunstundkultur #erfurt #erfurterleben #museenerfurt #erfurtermuseen #schmucksymposiumerfurt #schmucksymposium2021

RESTAURIERTER ALTAR AUS ANGELHAUSEN DAUERHAFT IM ANGERMUSEUM ERFURT AUSGESTELLTNach umfangreichen Restaurierungsarbeiten, ist seit letzter Woche der kunstvolle Flügelaltar aus Angelhausen dauerhaft in der Mittelalterausstellung des Angermuseums zu sehen. Der um 1430 geschaffene Altaraufsatz besteht aus einem Schrein mit geschnitzten Figuren sowie zwei Altarflügeln mit Malereien. Von den ehemals sieben geschnitzten Figuren im Altarschrein, sind nur sechs erhalten geblieben: Neben der Madonna stehen die Heiligen Barbara, Margaretha, Petrus, Paulus und Jakobus der Ältere. Die Flügel zeigen die gemalten Szenen der Marienkrönung und der Heimsuchung Mariens. Auf den Flügelaußenseiten sind Dornenkrönung und Geißelung Christi abgebildet.Der ursprünglich geplante Standort des Altars, sowie seine Herkunft sind unbekannt. Im Zuge der Reformation gelangte das Werk in die Dorfkirche St. Johannis von Angelhausen. Umbauarbeiten im Jahr 1886 führten zu einer getrennten Aufstellung von Schrein und Flügeln sowie einer Beschneidung der Tafelmalereien an den Rahmen. 1936 wurden zunächst die beiden Flügel an das Thüringer Museum (Eisenach) ausgeliehen. Der Altarschrein verblieb noch länger in Angelhausen, wo er durch ein beschädigtes Dach erhebliche Wasserschäden erlitt.Aber auch in Eisenach war die Präsentation des Altars aufgrund seiner Größe nicht möglich, sodass Einzelteile bis 2014 in Depots eingelagert waren. Da für eine Wiederaufstellung in Angelhausen zu wenig Platz frei war, kam das Retabel als Dauerleihgabe in das Angermuseum Erfurt. Seitdem wurden die künftige Präsentation sowie die Restaurierung konzipiert und durchgeführt. Die Restaurierung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland sowie dem Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie. Finanziert wurde das langjährige Projekt im Rahmen der Initiative „Kunst auf Lager“ durch die Ernst von Siemens Kunststiftung, die @kulturstiftungderlaender und deren Freundeskreis, die Rudolf-August Oetker Stiftung und Mitteln des Thüringer Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie....© Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban #angermuseum #museenerfurt #altarkunst #erfurt

AUSSTELLUNG ZUM 18. ERFURTER SCHMUCKSYMPOSIUM WIRD AM 31. JULI IM ANGERMUSEUM ERFURT ERÖFFNET Nach zwei intensiven Wochen des Austauschs und des gemeinsamen kreativen Arbeitens, endet am kommenden Wochenende das 18. Erfurter Schmucksymposium. Die neun nationalen und internationalen teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler präsentieren vom 31. Juli bis 12. September die entstandenen Arbeiten im Angermuseum Erfurt. Eröffnet wird die Sonderausstellung zum 18. Erfurter Schmucksy...mposium am 31. Juli im Foyer des Angermuseums Erfurt mit einem umfassenden Begleitprogramm. So findet ab 12 Uhr ein öffentliches Kolloquium mit Vorträgen rund um das Thema Schmuck statt. Es referieren: Helen Britton „The Story So Far – ein Überblick“; Florian Milker „sandbox“ und Julia Wild „Eine allgemeine Betrachtung zum Schmuck“. Um 18 Uhr folgt anschließend die offizielle Eröffnung der Sonderausstellung, mit einer Begrüßung durch Michaela Hirche, Geschäftsführerin des Verband Bildender Künstler Thüringen e. V., und einer Einführung durch Susanne Knorr, Kuratorin der Kunstmuseen Erfurt. Während der Laufzeit der Sonderausstellungen sind Führungen in der Ausstellung geplant. Die Termine werden rechtzeitig unter www. kunstmuseen.erfurt.de bekannt gegeben. Die ersten kurzen Kunstpausen in der Sonderausstellung finden bereits am 4. August sowie am 1. September jeweils um 13 Uhr statt. Zur Kunstpause wird in 15 Minuten ein Ausstellungsstück näher erläutert und vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen: www.erfurter-schmucksymposium.de . . . Fotos: Tag der offenen Tür des 18. Erfurter Schmucksymposiums am 27.7.21, © Stadtverwaltung Erfurt #schmucksymposium #schmucksymposium2021 #erfurt #künstlerwerkstättenerfurt #künstlerwerkstätten #tagderoffenentür #kunstundkultur #wasistlosinerfurt #sonderausstellung #angermuseum #angermuseumerfurt

AUSSTELLUNG ZUM 18. ERFURTER SCHMUCKSYMPOSIUM WIRD AM 31. JULI IM ANGERMUSEUM ERFURT ERÖFFNETNach zwei intensiven Wochen des Austauschs und des gemeinsamen kreativen Arbeitens, endet am kommenden Wochenende das 18. @erfurter.schmucksymposium. Die neun nationalen und internationalen teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler präsentieren vom 31. Juli bis 12. September die entstandenen Arbeiten im Angermuseum Erfurt. Eröffnet wird die Sonderausstellung zum 18. Erfurter Schmucksymposium am 31. Juli im Foyer des Angermuseums Erfurt mit einem umfassenden Begleitprogramm. So findet ab 12 Uhr ein öffentliches Kolloquium mit Vorträgen rund um das Thema Schmuck statt. Es referieren: Helen Britton „The Story So Far – ein Überblick“; Florian Milker „sandbox“ und Julia Wild „Eine allgemeine Betrachtung zum Schmuck“. Um 18 Uhr folgt anschließend die offizielle Eröffnung der Sonderausstellung, mit einer Begrüßung durch Michaela Hirche, Geschäftsführerin des Verband Bildender Künstler Thüringen e. V. (@vbk_thueringen), und einer Einführung durch Susanne Knorr, Kuratorin der Kunstmuseen Erfurt. Während der Laufzeit der Sonderausstellungen sind Führungen in der Ausstellung geplant. Die Termine werden rechtzeitig unter www. kunstmuseen.erfurt.de bekannt gegeben. Die ersten kurzen Kunstpausen in der Sonderausstellung finden bereits am 4. August sowie am 1. September jeweils um 13 Uhr statt. Zur Kunstpause wird in 15 Minuten ein Ausstellungsstück näher erläutert und vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen: www.erfurter-schmucksymposium.de...Fotos: Tag der offenen Tür des 18. Erfurter Schmucksymposiums am 27.7.21, © Stadtverwaltung Erfurt #schmucksymposium #schmucksymposium2021 #erfurt #künstlerwerkstättenerfurt #künstlerwerkstätten #tagderoffenentür #kunstundkultur #wasistlosinerfurt #sonderausstellung #angermuseum #angermuseumerfurt

18. ERFURTER SCHMUCKSYMPOSIUM LÄDT AM 27. JULI ZUM TAG DER OFFENEN TÜR EINAm kommenden Dienstag, den 27. Juli, laden die Teilnehmer:innen des 18. @erfurter.schmucksymposium zu einem Tag der offenen Tür ein. Von 13 bis 18 Uhr können Interessierte in den Künstlerwerkstätten der Landeshauptstadt Erfurt, in der Lowetscher Straße 42c im Rieth, den Künstler:innen bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen.Teilnehmende Künstler:innen 2021 sind:- Alexandra Bahlmann, Deutschland- David Bielander, Schweiz- Babette Boucher, Frankreich- Danni Chen, China- Barbora Jamrichová, Slowakei- Felix Lindner, Deutschland- Florian Milker, Deutschland- Mandy Rasch, Deutschland- Karola Torkos, DeutschlandDie Ergebnisse werden anschließend vom 31. Juli bis 12. September in einer Sonderausstellung im Erfurter Angermuseum präsentiert. Eröffnet wird die Ausstellung im Angermuseum am 31. Juli um 18 Uhr. Zuvor findet dort bereits ab 12 Uhr ein Kolloquium mit Vorträgen statt, zu dem Interessierte herzlich eingeladen sind. Termine für öffentliche Führungen durch die Sonderausstellung werden unter www.kunstmuseen.erfurt.de angekündigt.1984 von den Erfurter Schmuckkünstlern Uta Feiler, Rolf Lindner und Helmut Senf initiiert, findet das Schmucksymposium seit 1994 in den Künstlerwerkstätten der Stadt Erfurt statt. Dabei treffen sich maximal zehn Kunstschaffende im Zweijahresrhythmus zum intensiven gemeinsamen Arbeiten und Austauschen....© Foto: Stadtverwaltung Erfurt @vbk_thueringen #schmucksymposium #schmucksymposium2021 #erfurt #erfurtcity #wasistlosinerfurt #kunstundkultur #künstlerwerkstätten #künstlerwerkstättenerfurt #sonderausstellung #angermuseum #angermuseumerfurt #veranstaltungstipp #tagderoffenentür

18. ERFURTER SCHMUCKSYMPOSIUM – NATIONALE UND INTERNATIONALE KÜNSTLER:INNEN TREFFEN SICHVom 17. Juli bis zum 1. August treffen sich nationale und internationale Künstler:innen zum 18.@erfurter.schmucksymposium. Wie auch in den letzten Jahren, wird es für Interessierte am 27. Juli von 13 bis 18 Uhr bei einem „Tag der offenen Tür“ die Möglichkeit geben, den Kunstschaffenden bei ihrer Arbeit über die Schultern zu schauen. Die Ergebnisse des intensiven Austauschs und der Zusammenarbeit, werden anschließend in einer Sonderausstellung im Angermuseum Erfurt ab dem 31. Juli der Öffentlichkeit präsentiert. Zu jedem Symposium entsteht ein Katalog, der die Zusammenkunft dokumentiert.1984 von den Erfurter Schmuckkünstlern Uta Feiler, Rolf Lindner und Helmut Senf initiiert, findet das Schmucksymposium seit 1994 in den Künstlerwerkstätten der Stadt Erfurt statt. Dabei treffen sich maximal zehn Kunstschaffende im Zweijahresrhythmus zum intensiven gemeinsamen Arbeiten und Austauschen. Auch der jeweilige Erfurter Stadtgoldschmied bzw. die aktuelle Erfurter Stadtgoldschmiedin – dieses Mal Alexandra Bahlmann – ist fester Bestandteil des Symposiums. In Zusammenarbeit des Verbandes Bildender Künstler Thüringen e.V. (@vbk_thueringen) mit lokalen Schmuckkünstlerinnen und Schmuckkünstlern wird das Symposium gestaltet und organisiert. Neben der Förderung internationaler und nationaler Kontakte, steht gleichwertig das Schaffen fertiger Werkstücke, das Anfertigen von Skizzen und Arbeitsproben sowie das Ausprobieren und Weiterentwickeln neuer Techniken im Fokus.Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler 2021:Alexandra Bahlmann, DeutschlandDavid Bielander, SchweizBabette Boucher, FrankreichDanni Chen, ChinaBarbora Jamrichová, SlowakeiFelix Lindner, DeutschlandFlorian Milker, Deutschland Mandy Rasch, DeutschlandKarola Torkos, Deutschland...Foto: Gruppenbild vom 17. Erfurter Schmucksymposium 2019; © Marcel Krummrich @marcel.krummrich.art @davidbielander @babetteboucher @felixlindner.gold @mandy_rasch #schmucksymposium #schmucksymposium2021 #erfurt #erfurtcity #künstlerwerkstättenerfurt #künstlerwerkstätten #wasistlosinerfurt #kunstundkultur #vbkthüringen #tagderoffenentür

SONDERAUSSTELLUNG "FLOWERPOWER. DIE KUNST, MIT BLUMEN ZU SPRECHEN"Bis zum 17. Oktober lädt das Angermuseum Erfurt Interessierte in die neue Sonderausstellung „FlowerPower. Die Kunst, mit Blumen zu sprechen“ ein. Die umfangreiche Schau, als eigener Beitrag zur @buga2021 in Erfurt, präsentiert verschiedene Facetten der Bedeutung und des kontinuierlichen Bedeutungswandels von Blumen- und Blütendarstellungen. In einer breiten Auswahl werden weltlich- sowie religiös-symbolische, naturkundliche, dekorative und malerische Aspekte von Blumen- und Blütendarstellungen in der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte vorgestellt. Außerdem ergänzen einige Kusntwerke die Schau zum Thema des politischen „Sprechens mit Blumen“. Dazu gehört beispielsweise die „Rose für direkte Demokratie“ von Joseph Beuys, aber auch die Fotografie „Flower Power“ von Bernie Boston, aufgenommen 1967 während eines Antivietnamkriegsmarsches auf das Pentagon in Washington DC.Über 150 Werke von über 100 Künstler:innen wurden sorgfältig zusammengetragen, um die Vielfalt der Präsenz von Blumen in Kunst und Gesellschaft von der Renaissance über den Barock und die Klassische Moderne bis heute in exemplarischer Auswahl zu verdeutlichen. Wer den Besuch auf der @buga2021 gleich mit einem Museumsbesuch verbinden möchte, kann beim Eintritt sparen: Denn bis zum 10. Oktober erhalten Besucher:innen in Kombination mit einer gültigen Zweitages- oder Dauerkarte der Buga 2021 ermäßigten Eintritt in alle städtischen Museen! Eine Übersicht über alle aktuellen Ausstellungen findet man unter: www.erfurt.de/kultur...Fotos: Dirk Urban, Stadtverwaltung Erfurt #museenerfurt #ausstellungerfurt #kunstundkultur #buga2021 #bugaerfurt #wasistlosinerfurt #ausstellungstipp #erfurtermuseen #angermuseum #erfurt #erfurtcity #kunstinerfurt #erfurterleben #kunstmuseen #kunstmuseenerfurt

SONDERAUSSTELLUNG "FLOWERPOWER. DIE KUNST, MIT BLUMEN ZU SPRECHEN" Bis zum 17. Oktober lädt das Angermuseum Erfurt Interessierte in die neue Sonderausstellung „FlowerPower. Die Kunst, mit Blumen zu sprechen“ ein. Die umfangreiche Schau, als eigener Beitrag zur BUGA Erfurt 2021, präsentiert verschiedene Facetten der Bedeutung und des kontinuierlichen Bedeutungswandels von Blumen- und Blütendarstellungen. In einer breiten Auswahl werden weltlich- sowie religiös-symbolische, na...turkundliche, dekorative und malerische Aspekte von Blumen- und Blütendarstellungen in der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte vorgestellt. Außerdem ergänzen einige Kusntwerke die Schau zum Thema des politischen „Sprechens mit Blumen“. Dazu gehört beispielsweise die „Rose für direkte Demokratie“ von Joseph Beuys, aber auch die Fotografie „Flower Power“ von Bernie Boston, aufgenommen 1967 während eines Antivietnamkriegsmarsches auf das Pentagon in Washington DC. Über 150 Werke von über 100 Künstler:innen wurden sorgfältig zusammengetragen, um die Vielfalt der Präsenz von Blumen in Kunst und Gesellschaft von der Renaissance über den Barock und die Klassische Moderne bis heute in exemplarischer Auswahl zu verdeutlichen. Wer den Besuch auf der BUGA gleich mit einem Museumsbesuch verbinden möchte, kann beim Eintritt sparen: Denn bis zum 10. Oktober erhalten Besucher:innen in Kombination mit einer gültigen Zweitages- oder Dauerkarte der Buga 2021 ermäßigten Eintritt in alle städtischen Museen! Eine Übersicht über alle aktuellen Ausstellungen findet man unter: www.erfurt.de/kultur . . . Fotos: Dirk Urban, Stadtverwaltung Erfurt #museenerfurt #ausstellungerfurt #kunstundkultur #buga2021 #bugaerfurt #wasistlosinerfurt #ausstellungstipp #erfurtermuseen #angermuseum #erfurt #erfurtcity #kunstinerfurt #erfurterleben #kunstmuseen #kunstmuseenerfurt

KUNST-LABOR IN DEN SOMMERFERIEN - ANMELDUNGEN AB SOFORT MÖGLICH In den Sommerferien bietet das KUNST-LABOR als Gemeinschaftsprojekt der Erfurter Kunstmuseen, des Netz e.V. und acht Erfurter Künstler:innen erneut die Möglichkeit kreativ zu werden und zahlreiche künstlerische Workshops zu besuchen. Britta Schatton, Doreén Reifenberger, Florian Schmigalle, Rosmarie Weinlich, Susanna Hanna und Thomas Lindner bieten zwischen dem 27. Juli und 3. September in Präsenz vor Ort spannne...nde Workshops in den unterschiedlichsten Kunstgattungen an. Interessierte Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren können sich in den Bereichen Malerei, Textilkunst, Keramik, Holzdesign, Grafik, Fotografie und Metall ausprobieren und sich austauschen. Die Mitglieder des Verband Bildender Künstler Thüringen e.V. laden Interessierte ein, gemeinsam in ihren Ateliers, in den Künstlerwerkstätten und im Naturkundemuseum kreative und spannende Ferientage zu verbringen. Neben den Workshops sind außerdem Exkursionen in die Kunsthalle und das Angermuseum geplant, in denen aktuelle Sonderausstellungen abwechslungsreiche Kunst und Inspiration bieten. Anmeldungen sind ab sofort möglich: per E-Mail an kunstmuseen@erfurt.de oder telefonisch unter 0361 6551625 . . . Foto: KUNST-LABOR 2020 Ein Dino entsteht, im Atelier von Doreén Reifenberger, in der Aufbautechnik ©Stadtverwaltung Erfurt #kunstlabor #kunstlaborerfurt #wasistlosinerfurt #workshop #workshoperfurt #ferienangebote #ferienangebotefürkinder #erfurt #erfurtcity #sommerferien #kunstundkultur loop-Keramik Florian Schmigalle Rosmarie Weinlich Britta Schatton - Textilkunst